Gute Konjunktur geht an arbeitslosen Ausländern vorbei

Die 2010er Jahre waren wirtschaftlich durch eine positive Konjunkturentwicklung geprägt. Diese hat mit dazu beigetragen, dass die Zahl der Arbeitslosen zurückgegangen ist. Allerdings ging diese Entwicklung an den arbeitslosen Ausländerinnen und Ausländern vorbei. Der Trend zeigt – deutlich von der Gesamtentwicklung verschieden – eine steigende Anzahl von arbeitslosen Ausländerinnen und Ausländern seit den 1990ern.

Quelle: Daten der Statistik der Bundesagentur für Arbeit

Dies wird auch nicht durch Förderprogramme und das Teilhabechancengesetz (vgl. bspw. ESF-Langzeitarbeitslosenprogramm, Eingliederung von Arbeitslosen, Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt) kompensiert, da deren Umfang zu klein ist und Ausländerinnen und Ausländern dort unterrepräsentiert sind. Offensichtlich besteht weiterer Handlungsbedarf.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsmarkt, SGB II, Soziale Teilhabe, Teilhabechancengesetz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gute Konjunktur geht an arbeitslosen Ausländern vorbei

  1. Pingback: Gute Konjunktur geht an arbeitslosen Ausländern vorbei – bag arbeit e.V.

Kommentare sind geschlossen.